5 Kommentar


  • Jetzt hätt ich gern noch ein Bild von Dir gesehen mit beiden Systemen gleichzeitig im Einsatz 🙂 Meine BlackRapids liegen inzwischen seit langem im Schrank und kommen nur noch selten mal raus.

    Mai 16, 2014
  • Julian

    Hehe… Mal schauen, vielleicht liefere ich das noch nach! 🙂

    Mai 16, 2014
  • Felicitas

    Hihi, danke für deinen Erfahrungsbericht. Das hört sich nach einer tollen Lösung an – werd ich mir mal genauer anschauen. Danke! 🙂 :-*

    Mai 18, 2014
  • Ronald

    @ Julian

    Hi Julian,

    super Vergleich genau was ich gesucht habe….ich habe zwar den Blackrapid mich stört aber, dass er trotz Fixierung die Kamera oft baumelt schon beim Wandern/schnellerem Gehen…

    Gewicht ist nicht so das Problem, da ich eh einen Rucksack bei Fototouren eh immer dabei habe mit Verpflegung, ausreichend Trinken, Regenschutz, da passen Objektive, Zubehör rein…und ich eh nur mit ein paar Festbrennweiten arbeite/mich aus Gewichtsgründen beschränkt habe, die weniger wiegen und fördern auch meines Erachtens die Kreativität/bewussteres Fotografieren (Komposition etc.), sodass das Gewicht bzw. der Blackrapid/Schultergurt da weniger das Problem ist (Belastung Rücken/Schulter)…

    Also eventuell auch mehr Mut haben zur Brennweitenlücke 😉

    Nur eine Frage bleibt mir offen oder zu wenig beleuchtet und in der Tabelle als Kriterium…

    1. Baumelt die Kamera im Holster genauso (stark oder deutlich weniger ) beim normalen gehen/schnelleren Wandern wie am Blackrapid montiert selbst wenn man dort die Kamera mit dem Clip fest fixiert hat?? Stört das genauso beim Holster???

    2. Kann man beim Speed Holster auch ohne Probleme eine Stativplatte montieren ohne die Spider Grundpaltte abmachen zu müssen?? Oder muss man dafür noch extra Teil/Erweiterung kaufen?? Vermute ich mal, da die Hersteller ordentlich Geld verdienen wollen….

    Falls ja, ist das auch noch ein deutlicher Minuspunkt für Leute (Landschfatsfotografen o.a.), die oft mit Stativ fotografieren mal dort schnell sthen bleiben und Stativ Kamera drauf fertig ohne noch lang extra schrauben zu müssen….Beim Blackrapid geht das ohne extra dafür zahlen zu müssen! Einfach das schwarze Gummi aus der Festellschraube rausmachen, Schraube durch Stativpaltte ziehen und die Stativschraube am Statigeweinde der Kamera direkt festschrauben. Fertig! Jederzeit schnell fürs Stativaufnahmen bereit ohne Extrakosten ;)!

    Wer Angst hat wg. Kratzer am Boden der Kamera wg. fehlendem Puffer/Gummischutz kann so eine dünnere „Gummimutter“ sicherlich auch ohne Probleme im Baumarkt finden (die vom Blackrapid ist einfach zu dick um zwischen Stativplatte und Kameragewinde noch zu belassen oder die Blackrapidschraube ist einfach zu kurz je nachdem wie man es sehen will;) ! Ein Stück Moosgummi oder Filz/Teppichstück ganz klein rundgeschnitten mit kleinem Loch sollte aber auch als Schutz für Kameraliebhaber und -fetischisten reichen….;)

    Das wollte ich nur noch zu deinem Artikel fragen bzw. ergänzen…

    Viele Grüße!

    Ronald

    Oktober 24, 2014
  • Hi Ronald,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! Ich freue mich, wenn dir mein Erfahrungsbericht weiterhelfen konnte 🙂

    Mit deinem Kommentar zu den Vorzügen der Festbrennweiten hast du natürlich recht, das sehe ich ganz genau so. Den Gurt habe ich vor allem bei meinen Hochzeitsreportagen im Einsatz. Dort sind dann (auch aus Backup-Gründen) immer sehr viele Objektive und weiteres Zubehörteile im Einsatz. Da spielt eine gute Gewichtsverteilung auf Dauer dann schon eine entscheidende Rolle und ein Rucksack wäre mir in vielen Situationen zu unhandlich und auch zu schwer zugänglich.

    Gerne beantworte ich deine beiden Fragen:

    1. Aus meiner Sicht baumelt die Kamera deutlich weniger im Spider Holster als am Gurt. Natürlich gibt es auch da Spiel und gerade beim schnelleren Laufen/Rennen, wackelt es auch. Im Großen und Ganzen bleibt die Kamera aber recht gut fixiert und ein komplettes nach vorne Rutschen, wie ich es beim Blackrapid alleine oft habe, gibt es hier nicht.

    2. Ja, das ist möglich. Ich selbst hatte auch schon öfters meine Manfrotto-Schnellwechselplatte an der Spider Holster Platte montiert. Wie du auf meinem letzten Bild erkennen kannst, gibt es insgesamt 4 Löcher mit Stativgewinde. Der mittlere (in dem auf meinem Bild die Blackrapid-Öse befestigt ist), eignet sich hervorragend für die Stativplatte. Allerdings muss ich sagen, dass die ganze Konstruktion dann sehr klobig wird und die Kamera sich insbesondere im Hochformat nicht mehr komfortabel halten lässt. Das ganze sollte daher eher eine Notlösung sein, insbesondere, wenn man eh schon einen Batteriegriff verwendet.

    Danke auch für deinen Tipp mit dem Moosgummi! 🙂

    Ich hoffe, ich konnte noch etwas Klarheit in die Sache bringen und wünsche dir viel Spaß beim Fotografieren und immer gutes Licht! 😉

    Viele Grüße
    Julian

    Oktober 24, 2014

Hinterlasse einen Kommentar


Name*

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)*

Website

Dein Kommentar*

Kommentar abschicken

Copyright © 2013-2017 by Julian Link Photography & Design - Impressum