Häufige Fragen


Fragen und Antworten

 

Fragen zum Shooting-Ablauf


Wann und wie kann ich am besten einen Termin vereinbaren?

Da wir unsere Angebote im Bereich Fotografie und Design nebenberuflich ausüben, vereinbaren wir in erster Linie Shootingtermine am Wochenende oder auch am späten Nachmittag oder abends (besonders im Sommer). Am besten erreicht ihr uns per E-Mail oder Handy (SMS / WhatsApp) auf unserer Kontaktseite oder auch per Facebook. Auf diese Weise können wir am schnellsten einen Termin finden.

 


Darf ich eine Begleitperson zum Shooting mitbringen?

Manche wünschen sich bei Portraitshootings eine Begleitperson dabei. Prinzipiell spricht nichts dagegen, wenn ihr eine weitere Person mitbringen wollt, sofern ihr Euch dabei wohler fühlt. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Anwesenheit einer weiteren Person das Shooting beeinflussen kann, positiv oder negativ. Hier hängt es immer davon ab, welche Art von Bildidee wir umsetzen wollen. Für sinnliche und gefühlvolle Aufnahmen ist es meist so, dass unsere Aufmerksamkeit davon profitiert, wenn keine zusätzliche Person dabei ist. Letztlich bleibt es aber Euch überlassen.  Ist eine Begleitperson anwesend, greift sie uns im Idealfall unter die Arme, indem sie beispielsweise einen Reflektor hält.

 


Welche Outfits und Accessoires soll ich mitbringen?
Welche Kleidungsstücke und Accessoires wir letztlich im Shooting verwenden hängt natürlich von der gewünschten Stilrichtung und auch der Location ab. Das wichtigste ist, dass ihr Euch in den Klamotten wohlfühlt und die Kleidung sauber und nicht zu sehr zerknittert ist. Idealerweise bringt ihr eine Auswahl an Outfits mit, aus der wir dann gemeinsam zu Beginn des Shootings eine Auswahl für die Bilder treffen können. Gerade bei Oberteilen bietet sich an, verschiedene Stilrichtungen und Farben einzupacken. Toll ist es, wenn man die Oberteile in verschiedene Positionen bringen kann (z. B. ein Top, dass sich auch mal über die Schulter ziehen lässt). Zusätzlich schadet es nicht, eine Auswahl an passendem Schmuck, Schals, Kopfbedeckungen etc. einzupacken.

 


Wie sieht es mit dem Make Up und dem Styling aus?
Bei unseren größeren und aufwendigeren Shootings unterstützen wir Euch sehr gerne beim Schminken und Stylen. Wenn ihr dieses Angebot wahrnehmen möchtet, tragt ihr zu Hause am besten bereits eine Grundierung auf und bleibt ansonsten aber ungeschminkt. Wenn ihr Euch selbst schminken wollt, bringt ihr bitte Eure eigenen Stylingutensilien zum Shooting mit. Bei aufwendigeren Make Ups besteht natürlich auch die Möglichkeit, eine professionelle Visagistin hinzuzubuchen. Diese Kosten müssen selbst übernommen werden, wir helfen aber gerne bei der Vermittlung. Für die meisten Aufnahmen bietet sich ein spezielles Foto Make Up an, das üblicherweise etwas stärker ist als ein klassisches Tages Make Up.

 


Was soll ich sonst zum Shooting mitbringen?
Neben Eurer Outfitauswahl ist das Wichtigste Eure gute Laune. Freut Euch auf das Shooting und bringt diese Vorfreude zum Shooting mit. Das lockert die Atmosphäre und man wird Eure gute Laune auf den Bildern sehen. Wir freuen uns auch auf jedes Shooting und auf die Zeit mit Euch.

 


Kann ich auch klassische Pass- und Bewerbungsbilder bekommen?

Wir haben uns auf eine kreative und individuelle Menschen- und Hochzeitsfotografie spezialisiert. Den größten Teil unserer Fotos machen wir Outdoor oder On Location. Daher haben wir auch kein Studio zur Verfügung, in dem wir solche klassischen Aufnahmen machen könnten. Wer auf der Suche nach klassischen Pass- und Bewerbungsfotos ist, wird bei vielen reinen Studiofotografen fündig.

 

Fragen zu den Bildnutzungs- und Veröffentlichungsrechten


Was hat es mit den Bildrechten auf sich?

Das deutsche Gesetz regelt, wer bei welchen Fotos welche Rechte hat. Der Fotograf ist immer der Urheber seiner Fotos und dadurch sind bei einer Veröffentlichung der Bilder auch immer die Urheberrechte des Fotografen zu beachten. Gleichzeitig gibt es aber noch das sogenannte „Recht am eigenen Bild“, das eine Nutzung von Fotos, bei denen eine Person im Vordergrund steht, ohne deren Zustimmung untersagt.

In der Praxis steht man damit vor der Schwierigkeit, dass weder Model noch Fotograf die gemeinsam erarbeiteten Bilder verwenden dürfen, ohne die Zustimmung des jeweils anderen. Wir wünschen uns, dass wir die erstellten Bilder auch zeigen und veröffentlichen dürfen. Denn erstens ist es eine Freude, die Fotos auch präsentieren zu können und zweitens können wir erst so auf unsere Arbeit aufmerksam machen. Daher bieten wir immer einen Bildrechtevertrag an, der dies für beide Seiten regelt. Sollte eine Verwendung der Fotos in unseren Portfolios nicht erwünscht sein, ist selbstverständlich auch eine Buchung ohne diese Regelung möglich.

 


Was darf ich mit den Bildern alles machen?

Die Bilder, die ihr auf CD von uns bekommt, dürft ihr für private, nicht-kommerzielle Zwecke frei verwenden (z. B. Ausdrucken und an die Wand hängen, in der Familie oder an Freunde verschenken, in soziale Netzwerke stellen, auf die private Homepage laden, für Bewerbungsbilder oder Sedcards nutzen etc.). Im Grunde ist somit alles erlaubt, außer der Verkauf der Bilder und/oder die Übertragung der Bildrechte an Dritte. Bei einer eventuellen Veröffentlichung im Internet würden wir uns über eine Nennung und ggf. einen Verweis auf unsere Homepage freuen.

 


Was bedeutet „Freigabe der Bildrechte“?

Durch das sogenannte „Recht am eigenen Bild“ dürfen Bilder von Personen nicht ohne deren Zustimmung veröffentlicht werden.
Eine solche Veröffentlichung wünschen wir uns sehr, denn es macht uns stolz, die erarbeiteten Bilder auch für andere Interessierte und Fotoliebhaber zugänglich zu machen. Hierzu haben wir einen Bildnutzungsvertrag erstellt, der genau diese gegenseitigen Bildrechte regelt. Diesen schicken wir Euch gerne auch schon vor dem Shooting zu. Wenn eine Freigabe der Bildrechte nicht gewünscht ist, bieten wir selbstverständlich auch Shootings und Hochzeitsreportagen ohne die Freigabe der Bildrechte an.

 

Fragen zur Nachbearbeitung


Was beinhaltet die Basiskorrektur?

Die Basiskorrektur beinhaltet zunächst eine Auswahl und Sortierung aller erstellten Fotos. Dabei werden eventuell misslungene Fotos (z. B. unscharf, verwackelt, fehlbelichtet, geschlossene Augen etc.) aussortiert. Anschließend werden alle Bilder elektronisch „entwickelt“: das umfasst beispielsweise die Korrektur von Objektivfehlern (Verzerrungen, Vignettierungen etc.), Anpassungen von Schärfe, Kontrast und Belichtung, leichte Korrekturen im Bildschnitt, Farbkorrekturen, generellen Grundstil oder eine schwarz-weiß Konvertierung.

 


Was bedeutet retuschiertes Bild / Portraitretusche?

Fotos, die für eine umfangreiche Bearbeitung ausgewählt werden, erhalten zusätzlich zur Basiskorrektur eine Bildretusche. Diese umfasst je nach Motiv bspw. das Entfernen von Hautunreinheiten und Glanzstellen, ein Abmildern von Falten oder Augenringen etc. Außerdem können störende Stellen im Bild ganz oder teilweise entfernt werden, Farbanpassungen oder eine Schwarz-Weiß-Umwandlung vorgenommen werden. Was im konkreten Fall angemessen ist, hängt immer von der Art des Shootings und der Bilder ab. In jedem Fall bleibt alles in einem natürlichen Maß, so dass ihr Euch auf den Bildern auch nach der Retusche wiedererkennt 😉

 

Fragen zu Preisen und Bezahlung


Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?

Die genannten Preise unser regulären Pakete beinhalten alle beschriebenen Leistungen und Kosten, die anfallen. Eine Ausnahme sind Fahrtkosten oberhalb der angegebenen Strecke. Wollt ihr weiter weg gehen, machen wir Euch gerne ein individuelles Angebot nach Absprache. Besonders spannend finden wir das fortlaufende Angebot „Dein Preis bestimmt“. Dabei nennt ihr uns einen Betrag, den ihr gerne in schöne Bilder investieren möchtet und in welche Richtung es gehen soll. Dann machen wir Euch ein Angebot, was wir dafür alles anbieten können und ihr könnt Euch dann überlegen ob Euch das so passt.


Bezahlung

Ihr bekommt von uns eine Rechnung ausgestellt, die entweder sofort in Bar oder per Überweisung bezahlt werden kann. Eine Zahlung per EC- oder Kreditkarte ist leider nicht möglich.

Copyright © 2013-2017 by Julian Link Photography & Design - Impressum